Großeinsatz in Lahntal – Goßfelden

Zur traditionellen „Osterübung“ wurde um 14:45 Uhr die Feuerwehr Lahntal-Goßfelden und die Feuerwehr Lahntal-Sarnau/Göttingen zu einem brennenden Holzstapel an der Straße „Scheidt“ in Goßfelden alarmiert.

Aufgrund der engen Bebauung in der Straße, musste das größere Löschfahrzeug aus Goßfelden über den Wehrdaer Weg anfahren und stellte auf der Anfahrt zusätzlich eine starke Rauchentwicklung im Wald und im Bereich des weiter oben liegenden Sportplatzes fest.

Nach kurzer Erkundung am Sportplatz bestätigte sich die Lage, das dortige Sportlerheim, in dem sich aktuell ein Jugendfeuerwehrlager einquartiert hatte, stand in Vollbrand.
Sofort wurden durch die Zentrale Leitstelle die Feuerwehren Lahntal-Sterzhausen und Lahntal-Caldern sowie der Rettungsdienst nachalarmiert.

Die Feuerwehr leitete unverzüglich, unter schwerem Atemschutz, die Menschenrettung ein und konnte drei Jugendliche aus dem brennenden Gebäude retten und dem Rettungsdienst übergeben.
Aufgrund von Wartungsarbeiten standen im direkten Einsatzgebiet keine Hydranten zur Verfügung, somit mussten die nachrückenden Kräfte einen Wasservorratsbehälter aufbauen und diesen im Pendelverkehr mit dem Tanklöschfahrzeug befüllen.
Des Weiteren wurde eine Wasserversorgung vom Kaffeestraße in den Scheidt gelegt, um den dortigen Brand aus der ersten Einsatzmeldung zu bekämpfen.

Gegen 16:00 Uhr waren beide Einsatzstellen abgearbeitet, es konnte an die Einsatzleitung FEUER AUS gemeldet werden und die Übung galt mit hohem Lehrwert als beendet.

Kurz vor der Alarmierung kam es im Bereich des Einsatzleitwagens zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen, die Feuerwehr übernahm die Erstversorgung und räumte die Unfallstelle.

Leider kam es im Übungsverlauf auch zu einer negativen Begegnung mit einem PKW Fahrer, welcher mutwillig und sichtbar amüsiert über ein mehrere hundert Euro teures Hohlstrahlrohr fuhr.

Wir bedanken uns ganz besonders bei den interessierten Zuschauern, der Jugendfeuerwehr Lahntal Goßfelden, dem Malteser Hilfsdienst, dem Rettungsdienst und dem Jugendrotkreuz für die tatkräftige Unterstützung!
Ein ganz besonderer Dank gilt all unseren fleißigen freiwilligen Feuerwehrleuten der Gemeinde Lahntal, die tagtäglich für unsere Sicherheit sorgen

 

Abschlussalarmübung 2018

Am Samstagabend, den 17.11.2018 wurde die Feuerwehr Sterzhausen zu einem Flächenbrand nach Explosion alarmiert.

Lage bei Eintreffen: kleinerer Flächenbrand. Beteiligte Passanten, sichtlich alkoholisiert, machten des Weiteren Angaben über vermisste Personen, die vor der Explosion eines selbstgebauten Böllers noch Teil der Gruppe waren.

Die Maßnahmen der Feuerwehr konzentrierten sich zunächst auf das großflächige Ausleuchten des näheren Umfelds und die Personensuche. Das Feuer stellte zu dem Zeitpunkt keine größere Gefahr dar und wurde im weiteren Verlauf gelöscht. Insgesamt drei vermisste Personen konnten gefunden und mittel Schleifkorbtrage und Abstursicherung gerettet werden, zwei waren einen Abgang hinuntergestürzt und hatten sich mehrere Verletzungen, wie Beinfraktur oder Schürfwunden zugezogen.

Die Übung war nach ca. 1 1/2 Stunden beendet.

Diese Seite verwendet Cookies! Durch die weitere Nutzung unserer Seite willigen Sie in die Nutzung dieser Cookies ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.